Gute Reise über die Regenbogenbrücke, Eugie 😭

Nachdem ihr Dosi 2004 verstarb, fristete die etwa 16-jährige Eugie ihr Leben auf einem Bauernhof, auf dem sie mehr schlecht als recht behandelt wurde.

 

Wie so oft war der Bauer uneinsichtig, was Verköstigung und medizinische Versorgung betraf. Im ländlichen Raum sind Katzenleben leider noch weniger wert als in der Stadt. Es ging sogar soweit, dass die arme Eugie mit kochendem Wasser übergossen wurde, nur leider konnte man dem Bauern nichts nachweisen.
Zum Glück kümmerte sich schon seit längerem eine Dame aus der Nachbarschaft um Eugie und ließ sie unverzüglich medizinisch versorgen. Zurück blieb eine felllose Stelle am Rücken.
Als irgendwann der Hof in Mietwohnungen umgewandelt wurde, lebte Eugie dennoch weiterhin auf dem Gelände und wurde von ihrer Freundin mit dem Nötigsten versorgt.
Dies tat sie ganze 13 Jahre lang !!!
Leider zog die Dame im Sommer 2020 fort, aber die Tochter des Bauern versprach, sich um Eugie zu kümmern. Leider hat sie dieses Versprechen nicht gehalten und so machte sich Eugie auf den Weg, um Hilfe zu suchen. So landete sie bei einem Herrn, der sich ihrer annahm. Zunächst suchte der Mann in seiner Nähe um Hilfe und Unterstützung, aber niemand war bereit, Eugie die Hilfe zukommen zu lassen, die sie dringend benötigte.
Schließlich kontaktierte er uns und Frau Schmitz sagte sofort unsere Unterstützung zu.
Nach über einer Stunde Autofahrt war Eugie nun endlich in Sicherheit. Sie war eine Seele von Katze! 🥰
Trotz allem Erlebten, völlig ausgehungert und mit schlimmem Schnupfen, zeigte sie uns ihre Dankbarkeit. Sie wollte immer nur schmusen und bekam vom Kuscheln nicht genug.
Wir schalteten Suchmeldungen nach Eugies Halter und wie der Zufall es wollte, entdeckte eine Bekannte von Eugies Freundin unseren Suchbeitrag auf unserer Facebookseite und kontaktierte sie umgehend.
Diese meldete sich gleich bei Frau Schmitz, ein tränenreiches Telefonat erfolgte und die Dame zeigte sich voller Dankbarkeit, dass wir der armen Eugie halfen.
Der Plan war, dass die Katzendame bis zu ihrer Gesundung bei uns bleibt und danach zu ihrer Freundin zieht. Nach einem von Dunkelheit geprägten Leben hätte sie in ihrem letzten Lebensabschnitt noch viel Licht und Liebe erleben dürfen.
Doch leider war ihr Körper zu schwach und von Krankheit gezeichnet. Trotz intensiver medizinischer Betreuung und zwei Tagen Infusion ging die arme Eugie in der Nacht auf den 10.12.2020 über die Regenbogenbrücke 😢

Liebe Eugie, wir sind alle furchtbar traurig, aber auch glücklich, dass Du auf Deinem letzten Weg noch so viel Wärme und Liebe spüren durftest. Gute Reise über die Regenbogenbrücke!