Helft Simba!

Der einjährige Kater Simba kam am 21. März über den Freundeskreis der Straßenhunde Rumänien zu uns.

Der arme Kerl wurde Mitte Januar schwer verletzt auf einem Friedhof gefunden und gleich danach in einer Tierklinik behandelt. Simba hatte verschiedene Frakturen und eine schwere Atemwegsinfektion. Seine Blutwerte waren so schlecht, dass lange Zeit nicht klar war, ob er überhaupt überlebt. Zum Glück verbesserten sich seine Blutwerte bald, dass Simba Ende Januar operiert wurde. Dabei musste dem armen Tropf das rechte Hinterbeinchen entfernt werden. Sein anderes Bein kann Simba aber auch nicht nutzen! 

Denn nach einem MRT/CT in der Fachtierarztpraxis Wiesloch stellte sich eine schwere Nervenverletzung am Rückgrat heraus und noch dazu ist die Kniescheibe rausgesprungen. So wurde zunächst der Versuch gestartet, mittels Fixateur für Stabilität zu sorgen und ob er auf diese Weise laufen kann. Leider aber blieb das erhoffte Ergebnis aus. Um die Kniescheibe wieder reinzubekommen, steht Simba eine erneut aufwändige Operation bevor.
Das geht jedoch nur, wenn er ausreichend Muskelmasse hat, die die Bänder und die Kniescheibe später auch zusammenhalten.
So lebt Simba nun seit Ostern 2021 auf der Pflegestelle bei unserer Helferin Britta und ihrem Mann Robert, die für den Kampfschmuser alles geben und täglich Muskeltraining mit ihm machen. Zusätzlich bekommt er Physiotherapie und da diese Maßnahmen bereits gute Ergebnisse zeigen, besteht große Hoffnung auf die Knie-OP, nach der er hoffentlich selbstständig aufs Klo gehen kann. Solange hilft ihm Britta dabei und trotz seines Schicksals nimmt es Simba hin und flitzt derweil auf dem Popo rutschend durch die Wohnung. Gelegentliche Ausflüge mit seinen Pflege-Dosenöffner genießt der süße Schatz auch immer sehr!
Wir hoffen danach ein neues Zuhause für Simba zu finden, wo er die Möglichkeit hat, sich ebenerdig zu bewegen und auch Zugang zu einer Terrasse oder einem Garten hat, um die Welt zu erleben. Britta und ihr Mann leben leider unter dem Dach und ohne Balkon. Und auf Fenstersimse springen wird Simba wohl wohl erst einmal nicht können. Wir wünschen uns für Simba einfach etwas mehr "Aufregung" im Leben, zumindest dass er selbstständig "rausgucken" kann oder später sogar etwas Freigang in einem kleinen Garten genießen darf.

Danke für die kostenlose und GEMA freie Musik von https://www.purple-planet.com: "Hope and inspire"
Wir danken für Eure bisherigen Spenden für Simba, denn wir geben den Kleinen niemals auf und werden alles tun, ihm ein katzengerechtes Leben zu ermöglichen. Danke, Britta und Robert für die liebevolle Pflege!
Hier gibt es ältere Beiträge über Simba:

Neues von Kater Simba

Hallo, ich bin Simba