Charly - Wir geben so schnell nicht auf

Dass wir so schnell keine Katze aufgeben, sieht man aktuell wieder einmal am Fall Charly.

Der zehnjährige Charly hat wahrlich eine Ärzte-Odyssee hinter sich.
Er litt unter gravierenden Darmproblemen, so dass sein Darm furchtbar träge war und Charly keinen Kot absetzen konnte. Erleichterung konnte ihm nur verschafft werden, indem man ihm unter Narkose den Darm ausräumte.
Die Halter suchten gleich bei vier verschiedenen Tierärzten um Rat, und alle empfahlen allesamt den armen Schatz aufgrund von Untherapierbarkeit einzuschläfern 😭 Andernfalls müsse man ihm zweimal wöchentlich den Darm ausräumen und zwar jedes Mal unter Narkose, so hieß es. Dass dies extremer Stress für Charly wäre, kann man sich ja vorstellen, von den Kosten einmal abgesehen.
Zum Glück wandten sich die Halter an Frau Schmitz und suchten bei unserer erfahrenen Vorsitzenden um Rat, vielleicht hätte sie ja einen Geheimtipp.
Letztendlich wurde Charly aber an uns abgetreten und wir haben ihn unserer Tierärztin Dr. Katharina de Rossi vorgestellt.
Tja, und dann wurden einfache Hausmittel probiert.
Man begann mit zweimal Miniklistier, gefolgt von Flohsamenschalen-Pulver mit viel Wasser und Bewegung. Jens, einer unserer Initialhelfer, massierte ihm zusätzlich den Bauch, so wie man es bei kleinen Kindern macht, wenn’s nicht flutscht. Es dauerte nicht allzu lange und der Darm kam in Bewegung 👍
Die Bauchmassage gefiel Charly dann so gut, dass er sich vor jedem Helfer auf den Rücken legte und auf eine weitere Massage hoffte 😂
Mehrere Wochen wurde er nun mit Flohsamenschalen therapiert und gleichzeitig gegen eine Pilzinfektion behandelt.
Und was sollen wir sagen?!
Die Pilzinfektion ist abgeheilt und Charly kann ohne Probleme wieder selbstständig aufs Klo 💪
Und das Beste kommt zum Schluss: Charly hat ein wunderbares neues Zuhause gefunden, er darf dort Freigang genießen, was seiner latenten Darmträgheit zugute kommt und dankt dies seinen neuen Dosenöffnern (und uns) mit gekonnt musikalischen Einlagen 😂