Unsere Maya sucht ein Für-Immer-Daheim

Die meisten von Euch haben ja die Geschichte von Maya verfolgt, mit uns mitgefiebert, Daumen gedrückt und durch Eure Spenden einen großen Teil dazu beigetragen, ihre OP und Arztkosten bewältigen zu können.

Maya - das Silvesteropfer. Maya - die in der Silvesternacht, als sie vor lauter Panik flüchten wollte, von einem Auto erfasst wurde und eine komplizierte Becken- und Beinfraktur davontrug. Maya - dessen Halter sie aufgrund der hohen Arztkosten einschläfern lassen wollten !!!
Maya - die zum Glück uns überlassen wurde und ihre OP gut überstand, aber lange Zeit mit einem Fixateur versehen wurde. Maya - die sich in Euer Herz stahl und somit in kurzer Zeit ein großer Spendenbetrag zusammen kam.

An dieser Stelle müssen wir einfach nochmal DANKE sagen.
Maya - der lange Zeit geholfen werden musste Urin über einen Katheder abzulassen und auch den Darm ausmassiert bekam. Durch den Unfall war nämlich ihr Nerv beschädigt worden. Maya - die dies alles tapfer durchhielt, uns vertraute und unsere Liebe und Fürsorge genoß. Maya - die eine zweite notwendige OP benötigte und auch diese gut überstand.  Maya - die uns eines Tages damit überraschte, dass sich ihr Schwanz etwas bewegte - Hoffnung, dass sich der Nerv regeneriert🍀 Maya - die nach 3-monatiger intensiver ärztlicher und pflegerischer Behandlung uns erkennen ließ ALL DAS HAT SICH GELOHNT !!!

Hier nochmals tausend Dank an unsere "Krankenschwester" Angela
Und wie es sich gelohnt hat 😊! Maya ist nicht wieder zu erkennen. Das Fell ist nachgewachsen, sie kann allein auf die Toilette, aber verliert immer wieder etwas Kot nach ihrem Geschäftchen (im Klo), da der Nerv immer noch geschädigt ist.

MAYA sucht nun ganz dringend verständnisvolle und geduldige Menschen, die Ihr viel Liebe entgegenbringen und ein Für-Immer-Daheim schenken 🍀🍀🍀
Sie hat ein wenig Stress aufgrund der anderen Katzen und möchte lieber alleine mit ihren Menschen leben.
Unbedingt benötigt sie Freigang, der abgesichert ist, oder ein Plätzchen in einer ländlichen Gegend, an einem Wald-/Feld-/Wiesenrand ohne Straße in der Nähe fände Maya auch ganz toll. Sie genießt nämlich den Aufenthalt im Grünen (da macht sie dann auch ihr Geschäftchen), sowie mehrere Toiletten im Haus, da bekommt man ihr Kotverlierproblem ganz gut in den Griff.
So, wer fühlt sich angesprochen, der lieben Maya ihr Traumzuhause zu schenken. Wir finden, die tapfere Maus hat das verdient.
Ihr nicht auch?
Wenn Ihr also DAS ZUHAUSE für Maya habt, meldet Euch bitte ganz schnell bei Wera Schmitz:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hier lest ihr alle Updates und findet weitere links "wie alles geschah".