Lauter Kitten und Mamas

Die Kittensaison hat für uns nun begonnen.

 

ilona kitten 052020Nicht nur unsere Quarantänestation ist seit letzter Woche voll mit Neuzugängen - einer ganzen wilden Fundkatzenfamilie aus Bietigheim - bestehend aus 8 Katzen und Katern inklusive 4 etwa 10 Wochen alte Kitten. kitten in quarantaene 12052020Vor allem um die Kitten müssen wir uns derzeit kümmern, da alle krank sind und ganz entzündete Äuglein haben!

Auch bei Frau Dr. de Rossi sitzen drei extrem wilde, bzw. werdende Mamas: eine hat ihre Kitten auf dem Weg zu ihr bekommen, eine andere zwischenzeitlich in der Praxis, und eine weitere wird in den nächsten Tagen gebären.

Wir werden berichten, sobald wir Bilder bekommen haben.

Danke der Stelle an Frau de Rossi für die stationäre Aufnahme der Katzenfamilien, und dass sie bei ihr die bestmögliche Versorgung bekommen!

Auch unsere neuesten kleinsten Zuwächse haben wieder ein sehr hartes Schicksal. Am 07.05.2020 wurden wir informiert, dass 4 Kitten in Neuenbürg, die gerade erst ihre Äuglein geöffnet hatten, nach ihrer Mutter schrien, die den gesamten Tag noch nicht aufgetaucht war. Die Finderin wurde gebeten, weiter die Augen nach der Mutter offen zu halten, da wir befürchteten, dass die Mutter irgendwo eingesperrt oder sogar verletzt sein könnte. Am nächsten Morgen erfuhren wir, dass eine überfahrene Katze gefunden, aber bereits von einer tierlieben Person begraben worden war. Leider ohne sie vorher danach untersuchen zu lassen, ob sie tätowiert oder gechipt war. Es ist daher nicht 100% sicher, dass es sich bei der überfahrenen Katze um die Mutter der Kitten handelte. Da die Mutter der Kitten jedoch nicht mehr zu dem Ort zurückkam, an dem die Kitten gefunden wurden, und die Beschreibung der überfahrenen Katze zu der Mutter passt, müssen wir vom Schlimmsten ausgehen.

Die ca. 10 Tage alten Kitten wurden von unserem tapferen 2. Vorstand Ilona Braun aufgenommen, die die Kleinen nun regelmäßig füttert und umsorgt.

Danke für die aufopfernde Pflege, Ilona!

Bisher scheint es den Kleinen gut zu gehen. Sie nehmen die Kittenmilch gut an und legen stetig an Gewicht zu, was uns sehr freut. Drückt uns die Daumen, dass die kleinen Fellknäule sich weiterhin so gut entwickeln und unsere Kitten in der Quarantäne bald wieder ganz wohlauf sind.

Wir danken allen, die uns durch Geld- und Kittenmilchspenden unterstützen, so dass wir unsere kleinsten Schützlinge weiterhin gut versorgen können.