• Willkommen bei der KatzenHilfe Karlsruhe e.V.

    Willkommen bei der KatzenHilfe Karlsruhe e.V.

    Wir helfen Katzen in Not!

    Mehr erfahren

  • Viele Katzen suchen ein neues Zuhause!

    Viele Katzen suchen ein neues Zuhause!

    Lernen Sie unsere Samtpfoten kennen!

    Mehr erfahren

  • Unterstützen Sie uns mit einer Spende

    Unterstützen Sie uns mit einer Spende

    Jeder Euro hilft!

    Mehr erfahren

  • Oder werden Sie Pate einer Katze

    Oder werden Sie Pate einer Katze

    Helfen Sie mit einer Versorgungspatenschaft!

    Mehr erfahren

  • "Um Gutes zu tun braucht's keiner Überlegung."

    Johann Wolfgang von Goethe

    Mehr erfahren

  • Hier finden Sie Wissenswertes...

    Hier finden Sie Wissenswertes...

    ...rund um Mensch und Katze

    Mehr erfahren

  • Willkommen bei der KatzenHilfe Karlsruhe e.V.

    Willkommen bei der KatzenHilfe Karlsruhe e.V.

    Wir helfen Katzen in Not!

    Mehr erfahren

  • Viele Katzen suchen ein neues Zuhause!

    Viele Katzen suchen ein neues Zuhause!

    Lernen Sie unsere Samtpfoten kennen!

    Mehr erfahren

  • Unterstützen Sie uns mit einer Spende

    Unterstützen Sie uns mit einer Spende

    Jeder Euro hilft!

    Mehr erfahren

  • Oder werden Sie Pate einer Katze

    Oder werden Sie Pate einer Katze

    Helfen Sie mit einer Versorgungspatenschaft!

    Mehr erfahren

  • "Um Gutes zu tun braucht's keiner Überlegung."

    Johann Wolfgang von Goethe

    Mehr erfahren

  • Hier finden Sie Wissenswertes...

    Hier finden Sie Wissenswertes...

    ...rund um Mensch und Katze

    Mehr erfahren

  • Wir sind entsetzt!! Lesen Sie den erschütternden aktuellen Bericht über verschwundene Katzen. 

  • Bitte spenden Sie für unser anstehendes Projekt über gooding: Katzenfallen für unsere Einsätze 

  • Bitte spenden Sie über gooding: Kratzbäume für unsere Katzen! 

Feuerwerk der guten Taten

Silvester steht vor der Tür und auch zum Jahresende 2017 werden wieder ca. 25% der Deutschen etwa 35€ (!) für Feuerwerkskörper, Böller etc. ausgeben.

Mitten in der Nacht grelle Blitze, stinkende Rauchschwaden und trommelfellzerfetzender Krach sind nicht nur für zahllose Haus- und Wildtiere extremer Stress und Angst pur und können für sie sogar tödliche Auswirkungen haben – es ist auch ein Haufen Geld, der sich nach kurzer Zeit „in Luft auflöst“ und der beispielsweise für die Arbeit der Katzenhilfe Karlsruhe und deren Schützlinge dauerhaft viel Gutes bewirken könnte!

Warum also nicht die letzte Möglichkeit des Jahres zur Unterstützung eines guten Zwecks nutzen und - statt Geld im wahrsten Sinne des Wortes zu verbrennen oder zu verpulvern - am Feuerwerk der guten Taten mitwirken?

Neben den „Dauerbrennern“ auf unserer AMAZON-Wunschliste, wie Futter, Kitten-Milchpulver, Streu, Unterlagen etc. möchten wir 2018 auch verschiedene, dringend nötige Projekte angehen, z.B.:

Dämmung unserer Gartenhütte, um den Tieren auch im Winter ein kuschelig warmes Plätzchen (ohne exorbitante Energiekosten) bieten zu können

Austausch der stark abgenutzten/defekten Kratzbäume, v.a. im Außenbereich der Station.

Sanierung des Quarantänebereichs durch Beschaffung von Boxen aus Polyethylen, die im Gegensatz zu Edelstahl ohnehin schon kranke/geschwächte Tiere nicht noch weiter unterkühlen und außerdem deutlich einfacher und gründlicher zu reinigen und keimfrei zu halten sind als die bisherigen.

Wir glauben, dass unter Euch Tierfreunde sind, denen das zufriedene Schnurren einer Samtpfote schöner in den Ohren klingt als Böllerschüsse und für die das glückliche, neugierige oder verspielte Funkeln in ihren Augen schöner anzusehen ist als Glitter am Himmel.

Deshalb appellieren wir an Euch, ganz oder zumindest teilweise auf den Kauf von Silvesterfeuerwerk zu verzichten und das so eingesparte Geld den hilfsbedürftigen Katzen zukommen zu lassen. Es mag für jeden Einzelnen kein großer Betrag sein – uns hilft aber jeder Euro und auch hier gilt: In Summe sind wir nicht nur stark, sondern können auch etwas bewirken und es bei den wichtigen Projekten im übertragenen Sinne „richtig krachen lassen“.